Versicherungen sind heute leider immer noch mit komplizierten und altmodischen Prozessen und vor allem mit viel Papierkram verbunden. Mit neuen Versicherungsangeboten will N26 diesen wichtigen Baustein des finanziellen Alltags und der persönlichen Zukunft wesentlich vereinfachen und digitalisieren – mit einer transparenten Übersicht über Kosten, Leistungen und Versicherungsbedingungen. mehr zum Thema »
Die Finanzmarktaufsicht (FMA) hat die Kosten der heimischen Investmentfonds unter die Lupe genommen. Die maximalen Ausgabeaufschläge bei österreichischen Investmentfonds sind demnach deutlich gefallen. Verwaltungsgebühren und jährliche Kosten haben sich indes nicht verändert. mehr zum Thema »
ING Pressebild
In mehreren Schritten zieht sich die Bank ING aus Österreich zurück. Ende 2021 soll nur das hiesige Geschäft mit Firmenkunden erhalten bleiben. Anfang April erhalten Sparkunden die Benachrichtigung über die Schließung ihrer Konten. Neobanken bringen sich in Stellung. mehr zum Thema »
Bildschirm mit Aktienkursen
Steuerliche Vergünstigungen und mehr Finanzwissen sollen die Österreicher an die Börse bringen. Denn trotz Niedrigzinsen auf Sparkonten zeigen wenige von ihnen Interesse an Wertpapieren. Mangelndes Know-how und fehlendes Vertrauen gaben viele als Grund an, warum sie ihr Geld lieber auf schlecht verzinsten Konten lagern. Das soll sich ändern. mehr zum Thema »
Eine Umfrage zeigt: Die Krise verändert das Sparverhalten der Österreicher bisher nur punktuell. Viele bleiben bei ihren Sparvorhaben. Auch die bevorzugten Anlageprodukte sind eher klassisch. Eine Überraschung: Nachhaltigkeit spielt für viele eine immer größere Rolle. mehr zum Thema »
Frau mit Maske beim Shoppen
Die zweite Corona-Welle hat Europa fest im Griff. Kein Wunder, dass sich die Österreicher neben der Gesundheit auch um ihre finanzielle Zukunft sorgen. Das Geld sitzt nicht mehr so locker wie vor der Pandemie. Dies bestätigt nun auch das Vorsorgebarometer 2020 der Allianz. Jeder Zweite gibt demnach weniger aus als vor der Krise. Vor allem Frauen und Jüngere blicken zudem pessimistisch in die Zukunft. mehr zum Thema »